Natur


Eine Nacht am Gletscher

In der Nacht auf den 1. November – zu Halloween – hatte ich die Möglichkeit, eine Nacht im Café 3440 auf dem Pitztaler Gletscher zu verbringen. Natürlich musste ich mit voller Ausrüstung antanzen – Kamera, Objektive, Stative und Drohne – um diese einmalige Gelegenheit gebührend festzuhalten.

Das Licht kurz vor und gleich nach Sonnenuntergang ist über 3000 Meter einfach genial! Da lief meine Kamera trotz der einsigen Termperatur bei -10°C heiß. Auch die Drohne kam zum Einsatz, um das Café samt der gewaltigen Umgebung richtig draufzubekommen.

Gespannt war ich auf die Nacht, um da oben die Sterne zu fotografieren. Leider zog aber mit starkem Wind immer wieder Wolkenfelder über uns hinweg, sodass nicht viele Sterne hervorblitzten.

Die Hoffnung lag auf den Sonnenaufgang! Der aber leider gar nicht zu sehen war, da uns mittlerweile die Wolken komplett eingehüllt hatten.

Trotzdem war ich mit der Ausbeute von dieser einmaligen Nacht mehr als zufrieden!


Consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur.

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.